Tipps & Vertriebsstrategien

Hardenbruch® Werkzeuggarnituren als Langzeitwerbeträger bieten unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten im Geschäfts- und Privatbereich. Wir fertigen Qualitätsprodukte, die nicht nur Ihren Kunden den angestrebten Imagegewinn bringen, sondern auch Ihrer Vertriebsorganisation eine optimale Arbeitsgrundlage bieten; nicht zuletzt durch die problemlose Zusammenarbeit mit uns, als zuverlässigem Partner des Handels im immer härteren Wettbewerb.

Unsere Werkzeuggarnituren erheben nicht nur einen hohen Qualitätsanspruch, sondern sie erfüllen ihn auch: vom Inhalt über das Etui bis zur Verpackung. Das gilt für die Garnituren aus unserem Katalogsortiment ebenso, wie auch für Sonderfüllungen nach Kundenvorgabe, die erfreulicherweise einen immer breiteren Raum einnehmen. Durch individuelle Etuifertigung können wir alle Umstellungswünsche in kürzester Zeit realisieren.

Es ist für Sie als Anbieter wichtig, über die einzelnen Materialien informiert zu sein. Mit unseren Produktbeschreibungen, die wir jeder Bemusterung beifügen, können Sie Ihren Kunden detailliert Rede und Antwort stehen; nicht nur über die Zusammenstellung der Garnitur, sondern auch über die Materialien der einzelnen Werkzeuge. Grundvoraussetzung für die Zufriedenheit mit dem Produkt, gleich welcher Ausführung, ist aber auch die Verwendung des passenden Werkzeuges zur anfallenden Arbeit. Das Problem ist dabei nicht alleine die Materialsorte, sondern eben so häufig die fehlerhafte Anwendung. Wenn ein und derselbe Schraubendreher aus Bequemlichkeit für drei unterschiedliche Schraubengrößen eingesetzt wird, dann ist es um seine Standfestigkeit schnell geschehen. Sie schrauben dann nicht mehr mit der vollen Fläche, z.B. der Flachklinge, sondern nur mit den Kanten – und die sind solch einer extremen Belastung bei festsitzenden Schrauben nicht lange gewachsen! Ganz egal ob aus Werkzeugstahl oder Chrom-Vanadium Stahl gefertigt

Chrom-Vanadium und Chrom-Molybden sind extrem standfeste Materialien. Erreicht wird dies durch Vergütungszusätze bei der Stahlerzeugung, konzipiert für den ständigen Hochbelastungsgebrauch in Werkstätten oder der Industriefertigung. Natürlich sind gerade diese hochwertigen Materialien sehr prestigeträchtig und somit ideale Werbeträger an sich. Nicht umsonst haben wir mit unseren Schraubendrehern unter der Qualitätsmarke ‚Hardenbruch‘ diesen überzeugenden Erfolg. Damit tragen wir dem Prestigegedanken voll Rechnung. Es lebe der Unterschied – für Kenner – in und an unseren Etuis. Das Außenmaterial unserer Reißverschlussetuis besteht aus regeneriertem Naturprodukt Leder = Lederfaserstoff und wird von uns mit Salpa bezeichnet. Lederstücke, die nicht mehr zu eigenständigen Produkten verarbeitet werden können, werden gemahlen, mit Zellulose vermengt und ausgewalzt. Auf diesem Weg gewinnt man aus dem Grundstoff Leder wieder verarbeitungsfähiges Material, das in Rollenbahnen gefertigt, eine optimale Flächennutzung ermöglicht. Für das Innenleben unserer Reißverschlussgarnituren verwenden wir ausschließlich Materialien, basierend auf natürlichen Grundlagen, wie Pappe, Filz und Stoff, zur optischen Ausgestaltung ebenso, wie zur Optimierung der Stabilität. Um die Qualität unseres Angebotes kontinuierlich zu erhöhen, werden ab sofort die Kunststoffetuis nicht mehr offensiv vertrieben, sondern durch Leinenetuis ersetzt; darauf bieten wir die Werbung als Tampondruck oder Stickerei an.

Allen Produkten werden unsere Garantiekarten beigelegt, damit der Empfänger dieser Langzeitwerbeträger nicht nur optisch und praktisch, sondern auch schriftlich etwas Verlässliches in den Händen hält.

Die Zusatzwerbung namhafter Industriekunden durch Aufdrucke wie Dental-Set oder Premier-Support, neben dem Firmenlogo, zeigt, dass unser langjähriges Bemühen um dieses hohe Qualitätsniveau inzwischen auf breiter Basis Anerkennung gefunden hat. Es sind die vielen Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen und damit Qualität und Preis bestimmen. Das optimale Zusammenspiel aller Faktoren bringt erst die gewünschte Akzeptanz.

Unsere hochwertigen Werkzeuggarnituren werden standardmäßig in Präsentverpackungen geliefert. Ideal sind diese Kartonagen auch für das Überschieben von gestalteten Hüllen – die den Aufmerksamkeitswert der Werbebotschaft noch erhöhen. Qualität hat ihren Preis – aber auch einen Namen – Hardenbruch. Ausschließliche Lieferung über den Werbefachhandel – zuverlässig seit über 50 Jahren – ist die Basis all unseres Handelns. Die Werbeanbringung durch Tampondruck oder Heißprägung, auch mehrfarbig, führen wir im eigenen Hause durch. So sind und bleiben wir flexibel – allen Wünschen gegenüber. Das ist eben auch so ein kleiner, feiner Unterschied. Wir beraten sie gerne bei der werblichen Veredelung durch eine individuelle Gestaltung der Werbeaussage.

Die Werbeanbringung durch Tampondruck oder Heißprägung, auch mehrfarbig, führen wir im eigenen Hause durch. So sind und bleiben wir flexibel – allen Wünschen gegenüber. Wir beraten sie gerne bei der werblichen Veredelung durch eine individuelle Gestaltung der Werbeaussage

Wir stehen bereit, die Anforderungen Ihrer Kunden umzusetzen und Sie beim Vertrieb zu unterstützen. Dazu zählen auch unsere Anregungen zur Präsentation als ein wirklich wichtiges Kapitel. Grundsätzlich gilt:

  • Präsentation mit attraktiven Selbstläufer
  • Wenige Varianten zeigen
  • Beiläufig vorstellen – nicht in den Vordergrund rücken
  • Nutzen im Büroalltag ansprechen
  • Zielgruppen sind Damen und Herren gleichermaßen

Dazu möchten wir einige Anregungen geben, die nach unseren Erfahrungen nicht oder nicht intensiv genug beachtet und umgesetzt werden.

Grundsätzlich gilt gerade für unsere Produktgruppe, weniger ist mehr. Wir bieten eine breite Palette an Werkzeuggarnituren und Einzelwerkzeugen, die immer häufiger individuell nach Kundenvorgabe gestaltet werden. Sie sollten Ihrem Kunden jedoch höchsten zwei bis drei Möglichkeiten in einem Gespräch präsentieren und abgelehnte Muster sofort schließen. Der Kunde möchte selbst zur Entscheidung beisteuern und seine Idee wiederfinden; das geht aber nicht, wenn Sie schon alle möglichen Varianten präsentieren oder alle Abbildungen durchhecheln. Dazu kommt – negativ verstärkend – dass eine breite Präsentation von Werkzeugsätzen immer wie die lieblose Dekoration eines Baumarktes wirkt, was den ganzen Vorgang ebenfalls auf die schiefe Bahn bringt. Wenn zu viele Varianten vorliegen, wird immer weiter variiert, bis Preis und Optik nicht mehr stimmen und der Vorgang bereits gestorben ist, noch bevor Ihr Gesprächspartner auf diese Produktgruppe eingestimmt ist

Wir haben auf sehr unterschiedlich gelagerten Hausmessen feststellen können, daß sich die Anwender gegenständlicher Werbeträger dem Werkzeug gegenüber relativ verschlossen zeigen. Für sich selbst akzeptiert jeder Besucher den Empfang eines Werkzeugsets mit unverhohlener Begeisterung, spricht der eigenen Zielgruppe aber dieselbe Akzeptanz oft ab. Sind da vielleicht unterbewusste Neidgefühle im Spiel, gerade weil Werkzeug so attraktiv ist? Wir haben jedoch durch diese Messebeteiligungen auch erfahren, dass die Industrie generell in Gebieten, in denen unsere Handelspartner Werkzeug als gegenständlichen Werbeträger offensiv vertreten, mehr als aufgeschlossen diesem Werbemedium gegenüber treten.

Ein wesentlicher Teil des Ressentiments dem Produkt Werkzeug gegenüber wird auch durch unvorteilhafte Platzierung in den Musterschauen verursacht. Dekorieren Sie wenige unserer hochwertigen Werkzeuggarnituren im Verbund mit Lederwaren und Elektronik, möglichst noch in Augenhöhe; und auch Sie werden ein wesentlich positivere Wirkung bei Ihren Besuchern erzielen. Liegen die Werkzeuggarnituren dagegen, überwiegend lieblos angehäuft, in unattraktiver Regaltiefe neben Rest- und Importprogrammen, teils gebraucht und unvollständig, dann interessiert sich weder Ihr Kunde für das Produkt, noch empfinden Sie selbst die entsprechende Motivation, diese Artikelgruppe offensiv zu vertreten.

Beginnen Sie die Diskussion über den Werbeeinsatz von Werkzeuggarnituren mit der Vorlage nur einer attraktiven Zusammenstellung und sprechen über die Ausstattung und den Werbeeinsatz – gleichermaßen für Damen und Herren geeignet – können Sie leicht demonstrieren, wie erfolgreich das Produkt für eine breite Empfängerbasis Ihres Kunden eingesetzt werden kann und wie positiv dieser Werbeträger als willkommene Hilfe im Büro und Haushalt aufgenommen wird. Erst wenn Ihr Gesprächspartner offensichtliches Interesse an diesem Produkt zeigt, sollte man die ein oder andere Garnitur als Alternative vorlegen, oder mittels der Katalogabbildungen offerieren; wenn überhaupt.

Wichtig ist, dass Ihrem Gegenüber die Möglichkeit der argumentativen Wahl bleibt und diese nicht schon durch vorweggenommene Variantenüberhäufung erstickt wird. Alle Erfahrungen haben gezeigt, nach Katalog kann unsere hochwertige Produktgruppe nicht erfolgreich verkauft werden, und schon gar nicht innerhalb einer Massenpräsentation neben Abschleppseil, Wasserwaage und 100teiligem Kaffeefahrtenpräsent. Mit einer Kollektion von 2 bis 3 wirklichen Alternativen, die den Querschnitt unseres Angebots zeigen, haben unsere langjährigen Kunden den Erfolg, den Sie und wir uns gemeinsam wünschen. Der Katalog sollte nur zur endgültigen Produktausstattung den Weg weisen, nachdem sich Ihr Kunde dem Thema Werkzeug genähert hat. Nur das Produkt selbst kann der Schlüssel zum Gespräch sein – nicht die vielen Abbildungen

Das sind Erkenntnisse aus langjähriger Marktbeobachtung – die wir gerne mit Ihren Erfahrungen abgleichen.